Header
Logo TueSE

Schriftenreihe „Lehrerbildung. forschungsbasiert. anwendungsbezogen. verantwortungsbewusst.“

Transformationsprozesse in der Lehrerbildung werden insbesondere auch in einem breiteren Aufgabenspektrum hin zu wissenschaftlichen Einrichtungen der Lehrerbildung mit klarem Forschungs- und Entwicklungsauftrag sichtbar. Damit verbunden sind eine Fülle an interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsprojekten in der Lehrerbildungs-, Schul- und Unterrichtsforschung in Kooperation von Bildungswissenschaften, Fachdidaktiken und Fachwissenschaften. Die Schriftenreihe „Lehrerbildung. forschungsbasiert. anwendungsbezogen. verantwortungsbewusst." der Tübingen School of Education will die Vielfalt der Forschungserkenntnisse zum Vorschein bringen und in Wissenschaft und Praxis im Kontext der Lehrerbildung transferieren. Sie wird herausgegeben von Thorsten Bohl, Nina Beck und Sibylle Meissner. Alle Bände dieser Reihe erscheinen bei der Tübingen University Press (TUP) im Open Access-Format und unterliegen einem externen Peer Review-Verfahren. Zielgruppen sind je nach inhaltlicher Ausrichtung des Bandes Forschende in den Lehrerbildungs-, Schul-, und Unterrichtsforschung aus den Bildungswissenschaften, Fachdidaktiken und Fachwissenschaften, Akteure der Lehrerbildung, insbesondere der ersten Phase, aber auch der zweiten und dritten Phase der Lehrerbildung, Lehramtsstudierende, Lehrkräfte sowie Akteure der Bildungspolitik -und -administration.


Cover Vielfältig herausgefordert

Vielfältig herausgefordert. Forschungs- und Entwicklungsfelder der Lehrerbildung auf dem Prüfstand

Hrsg: Nina Beck, Thorsten Bohl und Sibylle Meissner

Im Sammelband „Vielfältig herausgefordert“ werden zentrale wissenschaftliche Ergebnisse (aus Lehre, Forschung und Entwicklung) der ersten Phase des Förderprogramms Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der Tübingen School of Education vorgestellt und diskutiert.
Angesprochen sind Lehrerbildnerinnen und Lehrerbildner sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Interesse an den spezifischen Teilthemen der Lehrerbildungsforschung.

ISBN (online): 978-3-947251-30-8
ISBN (print): 978-3-947251-29-2
308 Seiten, Hardcover
72,65 EUR

Cover Theorien

Theorien! Horizonte für die Lehrerinnen und Lehrerbildung

Hrsg: Martin Harant, Philipp Thomas, Uwe Küchler

Weshalb muss ich mich mit Theorien auseinandersetzen, ich will doch nur Lehrerin oder Lehrer werden? So fragen Lehramtsstudierende in den Bildungswissenschaften und in den Fachdidaktiken. Die Beiträge des Bandes ‚Theorien! Horizonte für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung‘ bieten eine Antwort auf diese Frage: Zum einen braucht unsere Gesellschaft die Diskussion über die Gesamtorientierung ihrer Bildungsziele und ebenso den fruchtbaren Streit innerhalb der Bildungswissenschaften und den Bezugswissenschaften der schulischen Fächer. In einer Zeit der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Umbrüche im Bildungsbereich tritt das Bedürfnis nach einer orientierenden Reflexion stärker in den Vordergrund. Theoriediskurse sind der Ort dieser Selbstorientierung. Sodann müssen Lehramtsstudierende in die Lage versetzt werden, mehrperspektivisch zu denken. Dies können sie in der Beschäftigung mit Theorien am besten lernen. Die einzelnen Beiträge des Bandes zeigen, was Theorien jeweils neu sichtbar machen und was sie andererseits verschließen, wenn sie etwa einseitig oder totalisierend rezipiert werden. Schließlich haben Theorien eine genuin heuristische Kraft, Theorien machen sichtbar, sie öffnen Türen, sie lassen uns etwas neu verstehen. Entsprechend fragen die Beiträge des Bandes: Wo finden sich, ob in der Bildungswissenschaft oder den Fachdidaktiken, Beispiele für Aha-Erlebnisse oder für ein Verstehen größerer Zusammenhänge, die erst durch theoretische Durchdringung möglich werden? Was sehen wir in der Welt, in unserem Leben und als Phänomen ganz neu, wenn wir eine Theorie verstanden haben?


ISBN (online): 978-3-947251-20-9
ISBN (print): 978-3-947251-19-3
516 Seiten, Hardcover
72,06 EUR










Logo SFB 1070

Schriftenreihe Computer Applications
and Quantitative Methods in Archaeology

Proceedings of the Annual Conference

These proceedings represent a selection of some of the excellent papers and posters presented at the 45th annual Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology (CAA) conference which was held in Atlanta, Georgia (USA). The theme of the conference, as reflected in the title of this volume, was “Digital Archaeologies, Material Worlds (Past and Present).” We chose this theme to highlight the varying ways in which digital archaeologies are now practiced and how these practices are leading to new and exciting ways to share our data with interested publics. The papers in this volume are divided into the following themes: GIS, Education and Dissemination, Databases and Collaborative Data Management, Networks and Modelling, and Virtual and Augmented Realities.


Cover CAA 2017

Digital Archaeologies, Material Worlds (Past and Present)

Proceedings of the 45rd Annual Conference on Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology

Hrsg: Jeffrey Glover, Jessica Moss, Dominique Rissolo

These proceedings represent a selection of some of the excellent papers and posters presented at the 45th annual Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology (CAA) conference which was held in Atlanta, Georgia (USA). The theme of the conference, as reflected in the title of this volume, was “Digital Archaeologies, Material Worlds (Past and Present).” We chose this theme to highlight the varying ways in which digital archaeologies are now practiced and how these practices are leading to new and exciting ways to share our data with interested publics. The papers in this volume are divided into the following themes: GIS, Education and Dissemination, Databases and Collaborative Data Management, Networks and Modelling, and Virtual and Augmented Realities.


ISBN (online): 978-3-947251-15-5
ISBN (print): 978-3-947251-14-8
446 Seiten, Hardcover, 210 mm x 297 mm
159,90 EUR










Logo SFB 1070

Schriftenreihe
Tuebingen Paleoanthropology Book Series

Contributions In Paleoanthropology

Herausgegeben von der Abteilung Paläoanthropologie am Institut für Naturwissenschaftliche Archäologie unter der Leitung von Prof. Dr. Katerina Harvati vereint diese Reihe in lockerer Folge Sammelbände und umfassendere Forschungsarbeiten zu den Themen Archäologie, menschliche Evolution, physische Anthropologie und forensische Anthropologie. Darunter fallen sowohl aktuelle Forschungen aus Promotions- und Habilitationsvorhaben als auch Ergebnisse aus laufenden Forschungsgrabungen.


Cover Konidaris

Human-elephant interactions: From past to present

Hrsg.: George E. Konidaris, Ran Barkai, Vangelis Tourloukis, Katerina Harvati

In recent decades, a significant number of Pleistocene (ca. 2.6 million years–10,000 years ago) open-air and cave sites yielding elephant or mammoth bones in direct association with hominin remains and/or lithic artifacts have been discovered in Eurasia, Africa and America. Many of them show strong evidence of acquisition and processing of proboscidean carcasses by early humans, leading scientists to interpret them as “elephant butchering sites”. Indeed, proboscidean exploitation by early Homo has been proposed to have been critical for Palaeolithic human lifeways, influencing not only their subsistence, but also other aspects of early human evolution and adaptations. The nature and degree of interactions between humans and elephants comprises an important field in palaeoanthropological studies since decades, but many questions remain still unanswered or partially explored. By bringing together research papers from the fields of Palaeolithic Archaeology, Palaeoanthropology, Palaeontology, Zooarchaeology, Geology, Ethnography and Nutrition Studies, the book systematically covers a diverse array of perspectives on elephant-human interactions across the world from the Pleistocene times until today. The volume includes 19 contributions and is organized into four thematic sections: 1) The Palaeolithic record, 2) A view of the evidence, 3) Elephants in past human nutrition, and 4) Ethnography – Human-elephant interactions in recent Africa. Collectively, the volume not only showcases the current state of knowledge, but also intends to provoke renewed interest for current and further research, and build an interdisciplinary and synthetic understanding of the significance of proboscideans throughout human evolution.

ISBN (online): 978-3-947251-49-0
ISBN (print): 978-3-947251-33-9
398 Seiten, Hardcover, 297 mm x 210 mm
89,90 EUR










Logo SFB 1070

Schriftenreihe RessourcenKulturen

Mit der Buchreihe RessourcenKulturen entsteht ein Publikationsmedium für die Ergebnisse der Forschungen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Sonderforschungsbereich SFB 1070 RessourcenKulturen an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Vorrangig wird dies Dissertationen, andere monographische Schriften und Tagungsbände umfassen. Zur Gewährleistung der Einhaltung allgemeiner Standards der Qualitätssicherung werden alle Bände einem internationalen Peer-Review-Verfahren unterzogen.

Mit ihren Bänden spiegelt die Reihe die Fachbreite und interdisziplinäre Kooperation des SFB wider, die aus Archäologien (Ur- und Frühgeschichte, Archäologie des Mittelalters, Vorderasiatische Archäologie, Biblische Archäologie, Klassische Archäologie und Naturwissenschaftliche Archäologie), Empirischer Kulturwissenschaft, Ethnologie, Geographie, Geschichtswissenschaften und Historischen Philologien (Klassische Philologie, Vorderasiatische Philologie) besteht.


Cover Medni Rid

Band 13: Exploring Resources. On Cultural, Spatial and Temporal Dimensions of ResourceCultures

Schade, Tobias; Schweizer, Beat; Teuber, Sandra; Da Vela, Raffaella; Frauen, Wulf; Karami, Mohammad; Ojha, Deepak Kumar; Schmidt, Karsten; Sieler, Roman; Toplak, Matthias Simon

This book presents case studies of the SFB 1070 ResourceCultures, which use an extended resource definition. Resources are analysed as contingent means to construct, sustain and alter social relations, units and identities. Accordingly, resources are seen as means of social practices of actors that depend on cultural and social appropriation and valuation. They constitute ResourceCultures. The contributions cover the topics of cross-sectional working groups and conferences that shaped the interdisciplinary collaboration on cultural, spatial and temporal dimensions of resources and ResourceCultures.

ISBN (online): 978-3-947251-32-2
ISBN (print): 978-3-947251-31-5
398 Seiten, Hardcover, 320 mm x 215 mm
73,34 EUR

Cover Medni Rid

Band 12: Prehistoric Mining and Metallurgy at the Southeast Bulgarian Black Sea Coast

Raiko Krauss; Ernst Pernicka; René Kunze; Kalin Dimitrov; Peter Leshtakov

This volume presents the results of research on pre-industrial mining in the region along the south-eastern Bulgarian Black Sea coast. During rescue excavations some prehistoric settlements with traces of early of copper processing were uncovered. This initiated a thorough investigation of the copper ore deposits of Burgas, Rosen and Medni Rid that were mined until recently. Their archaeometallurgical investigation was a project of the Tübingen SFB 1070 ResourceCultures. The research results include an overview of the archaeological research along the southern Bulgarian coastal zone of the Black Sea and the now flooded sites in its shore area. The timeframe ranges from the earliest use of metals in the 5th millennium BC to the period of the ‘Greek Colonisation’ and later.

ISBN (online): 978-3-947251-28-5
ISBN (print): 978-3-947251-27-8
234 Seiten, Hardcover, 320 mm x 215 mm
91,81 EUR

Cover RessourcenKulturen Band 11

Band 11: Waters

Herausgeber: Teuber, Sandra; Scholz, Anke K.; Scholten, Thomas; Bartelheim, Martin

This volume contains the conference contributions of scientists of the SFB 1070 pre-sented at the conference 'Waters as a Resource', which was organized in cooperation with DEGUWA (Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Unterwasserarchäologie e.V.) and took place in Tübingen from March 15th to 18th 2018. The conference proceedings focus on different resources provided by waters or on the ResourceComplexes connected to them. After a brief reflection on theories and meth-ods used within the SFB 1070 to study and understand resources, conceptions of wa-ter bodies in cultural anthropology and archaeology are compared using the examples of the Guadalquivir and Syr Darya Rivers. The third contribution investigates water management on islands and its influences on the identity of the islanders. The fourth chapter shows how seclusion on islands can be an important resource for island com-munities in the Strait of Sicily. Waters as means for identity formation in medieval monasteries is the focus of the fifth chapter, which is followed by a contribution that investigates the impact of maritime food sources on Viking Life. The last study an a-lyses Greek settlements in the Black Sea. All contributions illustrate how a new per-spective on resources opens up new possibilities for interpretation.

ISBN (online): 978-3-947251-24-7
ISBN (print): 978-3947251-23-0
108 Seiten, Hardcover, 210 mm x 297 mm
35,51 EUR

Cover RessourcenKulturen Band 10

Band 10: Ur- und frühgeschichtliche Siedlungsdynamiken zwischen Gunst- und Ungunsträumen in Südwestdeutschland.

Landschaftsarchäologische Untersuchungen zur Baar und den angrenzenden Naturräumen des Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alb

Autor: Jan Johannes Miera

Die Untersuchung von Mensch-Umwelt-Beziehungen gehört zu den Schwerpunkten der siedlungs- und landschaftsarchäologischen Forschung. Ur- und frühgeschichtliche Siedlungsdynamiken zwischen Gunst- und Ungunsträumen werfen eine Reihe von Fragen hinsichtlich der auslösenden Faktoren für die Erschließung und Wahrnehmung bzw. Nutzung von Landschaften mit unterschiedlichen agrarwirtschaftlichen Voraussetzungen auf. Im Fokus der vorliegenden Arbeit stehen eine theoretische und methodische Auseinandersetzung mit diesem Themenkomplex innerhalb der deutschsprachigen Prähistorischen Archäologie sowie eine Untersuchung von ur- und frühgeschichtlichen Siedlungsdynamiken anhand eines Fallbeispiels aus dem südwestdeutschen Raum. Ausgehend von einer archäologischen Quellenkritik werden mittels Geographischer Informationssysteme (GIS) Veränderungen in der Landnutzung auf der Baar und in angrenzenden Naturräumen der Südostabdachung des Mittleren Schwarzwaldes sowie der Schwäbischen Alb erfasst und mit Erkenntnissen aus anderen Untersuchungsregionen diskutiert. Die Datenbasis umfasst 1826 Fundstellen aus der Zeit vom Paläolithikum bis zum Ende des Hochmittelalters und wird durch AMS-Radiokarbondatierungen von Holzkohleproben und OSL-Datierungen von Sedimentproben aus Kolluvien ergänzt. Die Synthese dieser archäologischen und bodenkundlichen Daten ermöglicht es, die wechselnde Erschließung und Konzeptualisierung der Baar, des Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alb zu erfassen. Durch die Berücksichtigung von theoretischen Ansätzen aus der Anthropologie und Geographie werden alternative Perspektiven für den archäologischen Umgang mit Gunst- und Ungunsträumen aufgezeigt.


ISBN (online): 978-3-947251-18-6
ISBN (print): 978-3-947251-17-9
644 Seiten, Hardcover, 210 mm x 297 mm
87,50 EUR

Paris

Band 9: Exchange, Destruction, and a Transitioning Society

Autor: Jesse Michael Millek

The end of the Late Bronze Age ca. 1200 BC in the Eastern Mediterranean is traditionally viewed as an end point. Great empires collapsed, prominent cities were destroyed, interregional exchange disappeared, and writing systems were all but lost in most of the Eastern Mediterranean. The goal of this volume is to examine one key aspect of the transition from the Late Bronze Age to the Iron I in the Southern Levant, the development and changes in interregional exchange both over time and regionally. Twelve non-local types of material culture were collected into a database in order to track the development of interregional exchange over the course of the LBA to the Iron I. With this data, this volume explores what affect, if any, did changes in interregional exchange have on the ‘collapse’ of the LBA societies in the Southern Levant. Another key aspect of this work is an examination of the supposed wave of destruction which took the Southern Levant by storm to see if these events might have affected trade and contributed to the transitions during the end of the LBA into the Iron I. In all this work seeks to understand what changes took place in interregional exchange, how might destruction have affected this, and was this the cause for the transition to the Iron I.


ISBN (online): 978-3-947251-11-7
ISBN (print): 978-3-947251-10-0
320 Seiten, Hardcover, ca. 210 mm x 297 mm
37,00 EUR

Paris

Band 8: Bronzezeitlicher Transport

Herausgeber: Bianka Nessel, Daniel Neumann und Martin Bartelheim

Weiträumige Kontaktnetzwerke sorgen für Verbreitung und Transfer von Wissen und Gütern sowie von kulturellen Werten. Der Transport von Lasten und Menschen kann als einer der wichtigsten Eckpfeiler solcher Austauschsysteme gesehen werden. Daher dürften die Suche nach Transportmöglichkeiten und die Entwicklung geeigneter Vehikel in der menschlichen Gedankenwelt seit jeher fest verankert sein. Die hier vorliegenden Beiträge basieren auf den Vorträgen der Tagung „Transporte, Transportwege und Transportstrukturen“ der Arbeitsgemeinschaft Bronzezeit und des Sonderforschungsbereiches 1070 RessourcenKulturen. Sie fassen im archäologischen Befund der Bronzezeit vorhandene Evidenzen zu Transportwegen und -fahrzeugen sowie Aussagen zu Infrastruktur nicht nur zusammen, sondern ergänzen diese um zahlreiche wissenswerte Aspekte. Was können diese Befunde über die Transportvehikel und ihre Bedeutung aussagen? Welche Eigenschaften wiesen diese auf? Handelt es sich bei den Fundstücken um abgenutzte oder mutwillig zerstörte Fahrzeuge bzw. Teile von solchen? Welche Implikationen auf technologischer und sozialer Ebene lassen sich mit den Befunden verbinden? Wie muss man sich die bronzezeitliche Infrastruktur in unterschiedlichen Regionen vorstellen? Inwiefern bildeten Verkehrswege und Austausch eine Ressource? Der detaillierten Beantwortung dieser Fragen ist dieser Band gewidmet, woraus eine übergreifende Zusammenschau von Funden, Befunden und Theorien entstanden ist.

ISBN (online): 978-3-947251-05-6
ISBN (print): 978-3-947251-04-9
410 Seiten, Hardcover, ca. 210 mm x 297 mm, 1600 g
53,70 EUR